top of page
thought-catalog-505eectW54k-unsplash.jpg
  • AutorenbildStephan Stadler

Wie du Webinare rockst

Du hast also ein geniales Webinar im Kopf, aber bist du wirklich bereit, die Show zu übernehmen? Was ist die geheime Sauce, fragst du dich? Nun, es geht um die kleinen technischen Details, die über Erfolg oder Misserfolg entscheiden können - wir sprechen von Beleuchtung, Ton, Kamerawinkel, Bildausschnitt und Hintergrund. Bist du bereit, deine Webinare zu verbessern und dein Publikum zu beeindrucken? Lass uns in die Sache eintauchen!


A person doing a webinar presentation

1. Beleuchtung: Erhelle deinen Auftritt

Lass uns mit einer brennenden Frage beginnen: Hast du schon einmal versucht, in einem stockdunklen Raum mit einer Taschenlampe ein Buch zu lesen? Ja, das ist nicht lustig. Das Gleiche gilt für Webinare. Wie kannst du also sicherstellen, dass du gut beleuchtet bist und gut aussiehst?

  • Sonnenschein-Zauber: Wenn du das Glück hast, ein paar Sonnenstrahlen zu erhaschen, setze dich vor ein Fenster. Natürliches Licht ist dein bester Freund für einen frischen, natürlichen Look.

  • Glühwürmchen: Wenn Mutter Natur nicht auf deiner Seite ist, investiere in ein Ringlicht, ein LED-Panel oder eine Softbox. Du kannst die Beleuchtung dann so einstellen, dass du immer im besten Licht dastehst.

  • Weg mit den Schatten: Niemand möchte seltsame, ablenkende Schatten in deinem Gesicht. Verwende Diffusoren oder Reflektoren, um das Licht weicher zu machen und den Blick des Publikums auf dich zu lenken. Verwende eine Zwei- oder sogar Drei-Punkt-Beleuchtung für zusätzliche Tiefe und weichere Schatten.

2. Audio: Ist deine Tonspur kristallklar?

Stell dir vor, du jammst zu deinem Lieblingssong, aber er klingt, als käme er aus einer Blechdose. Nicht cool, oder? Nun, das Gleiche gilt für dein Webinar. Wie kannst du sicherstellen, dass dein Publikum dich laut und deutlich hört?

  • Mikrofon-Check, Mikrofon-Check: Verzichte auf das eingebaute Laptop-Mikrofon und verwende ein hochwertiges externes Mikrofon. Dadurch werden unerwünschte Hintergrundgeräusche unterdrückt und deine Stimme wird zum Star der Show. Probiere Ansteckmikrofone (auch Lavaliermikrofone genannt) oder USB-Kondensatormikrofone aus.

  • Ruhige Oase: Suche einen ruhigen, lärmfreien Ort für dein Webinar. Schliesse die Fenster, schalte die Telefone aus und lass andere wissen, dass du aufnimmst oder live gehst. Ungewöhnliche Echos oder Rückkopplungen können die Stimmung total zerstören.

  • Einstimmen vor der Show: Mache immer einen Audio-Check, bevor du live gehst. Passe deine Mikrofoneinstellungen an, um sicherzustellen, dass du klar und deutlich zu hören bist.

3. Kamerawinkel: Finde deine beste Seite

Du fragst dich, was dein bester Blickwinkel ist? Kamerawinkel können über deinen Auftritt entscheiden. Wie kannst du sicherstellen, dass du dich von deiner besten Seite zeigst?

  • Augen auf den Preis: Positioniere die Kamera auf Augenhöhe, so dass du das Gefühl hast, Augenkontakt mit deinem Publikum zu haben. Das schafft eine Verbindung der Extraklasse. Erhöhe deinen Laptop oder verwende ein Stativ für deine Webcam, um die ideale Höhe zu erreichen. Falls du einen Monitor hast, kannst du die Webcam oben anstecken.

  • Vermeide die "seltsamen" Dinge: Extreme Blickwinkel, z. B. Aufnahmen von ganz unten oder von oben, können sehr ablenkend und wenig schmeichelhaft sein. Also lass es einfach!

  • Steh im Rampenlicht: Gib dich nicht mit einer lahmen Schulteraufnahme zufrieden. Zeige dich, indem du dich leicht von der Kamera wegbewegst, um deinen Oberkörper zu zeigen. Oder geh aufs Ganze, indem du aufstehst und dein Publikum beeindruckst. Mit einer passenden Kamera brauchst du übrigens keinen grossen Raum dazu. Denk daran: 55 % der gesamten Kommunikation erfolgt über deine Körpersprache.

4. Bildausschnitt: Perfekte Präsentation im Bild

Ist dein Bildausschnitt gut, oder ist er einfach nur schlecht? Die Art und Weise, wie du dich im Blickfeld der Kamera positionierst, kann den entscheidenden Unterschied ausmachen. Also, worauf kommt es hier an?

  • Die Drittel-Regel: Stell dir ein Tic-Tac-Toe-Gitter auf deinem Bildschirm vor. Platziere dich an den Kreuzungspunkten oder entlang der Linien, um eine ansprechende, Instagram-würdige Komposition zu erhalten.

  • Nahaufnahme, wenn es darauf ankommt: Pass den Bildausschnitt bei Bedarf an, um Folien oder Inhalte zu zeigen, aber kehre zu einer mittleren Aufnahme zurück, wenn du länger sprichst, damit die Leute dich und deine Körpersprache sehen können. Denk auch daran, dass Dynamik die Aufmerksamkeit deines Publikums erhöht.

  • Lass deinem Kopf etwas Platz: Lasse im Bild ein wenig Platz über deinem Kopf, damit du dich nicht eingeengt fühlst und einen entspannten Eindruck hinterlässt.

5. Hintergrund: Die Bühne vorbereiten

Was im Hintergrund passiert, kann dein Webinar entweder beflügeln oder völlig verderben. Also, was ist hier der Knüller?

  • Sauber und aufgeräumt: Halte den Hintergrund frei von Unordnung, damit du und dein Inhalt im Mittelpunkt stehst. Ein aufgeräumtes Bücherregal oder eine einfarbige Wand reichen in der Regel aus.

  • Branding verstärken: Füge subtile Branding-Elemente hinzu, die mit deinem Thema zu tun haben, wie ein Logo oder relevante Requisiten.

  • Persönliches Flair: Streue etwas von deiner Persönlichkeit ein – Kunstwerke, Pflanzen oder andere Dinge, die den Raum aufpeppen, ohne ihn zu dominieren.


Im Grossen und Ganzen kommt es bei der Gestaltung von ansprechenden Webinaren auf die kleinen Dinge an: Beleuchtung, Ton, Kamerawinkel, Bildausschnitt und Hintergrund. Wenn du bewährte Verfahren anwendest und diese Elemente zusammenkommen, wirst du dein Publikum fesseln und einen bleibenden Eindruck hinterlassen.


Wenn du möchtest, dass dein Publikum an jedem deiner Worte hängt, solltest du über den Einsatz einer Videoproduktionslösung wie Nimagna nachdenken. Bringe deinen Hintergrund auf ein neues Niveau, füge automatisch Dynamik hinzu und sorge mit den KI-gesteuerten Videoproduktions-Funktionen für den perfekten Rahmen für dein Webinar.


Bist du also bereit, dein nächstes Webinar unvergesslich zu machen? Es ist Zeit zu glänzen, mein Freund! 🌟🎙️📷💻🎨


A person performing on a virtual stage with Nimagna

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page